Davids Meinung: Spektakel auf Augenhöhe



Wir waren nicht die einzigen, die ihren Nachwuchs am Neujahrstag mit dem Versprechen, große Dinos treffen zu können, in das Naturkundemuseum lockten.
Die Dinos lockten David zwar ins Museum, aber dort interessierte er sich dann nicht nur für die großen Skelette. Auch Stars werden mal links liegen gelassen, so im Schausaal des Naturkundemuseums (Saal: Saurierwelt). Dort entdeckte David, dass man zu kleinen Lehrfilmen gelangte, wenn man einzelne Wörter auf den Erklärungstafeln drückte.

Darunter hatte es ihm einer besonders angetan, in dem die Bewegungsabläufe beim Menschen mit denen eines Raubsauriers verglichen wurden. Beide Skelette rannten elegant über die Leinwand. Unser Sohn hat den Film ca. 70 Mal angeschaut.

Außerdem äußerst verlockend: Eine selbstzusteuernde Computeranimation zweier Saurier. Ein riesengroßes Nilpferddiorama (Saal: Huftiere).

Glitzernde Mineralien auch auf Augenhöhe von Kindern (Saal: Mineralien). Federn, die in die Luft gepustet werden (Saal: Vögel – das gefiel auch deutlich jüngeren Kindern als David). Verschiedene Musikausschnitte von Mozart bis Star Trek zum Thema Planeten (Saal: Kosmos und Sonnensystem).

Fazit: Wir kommen wieder, bestimmt. Und dann schauen wir uns noch einmal den tollen Film mit dem rennenden Totenkopf an.